Alice Springs

Mein Tag begann heute morgen um 6 Uhr.
Musste ganz leise aufstehen, wollte die Jess nicht wecken. War schade, dass ich mich nicht verabschieden konnte, weil wir eh kaum Zeit zusammen hatten, nur diesen einen Abend in Hahndorf.
Naja, erstmal wurde dann auf jeden Fall nochmal telefoniert, falls es im Outback kein Internet gibt. ;-)
Um ca. halb 8 morgens war ich dann am Flughafen um festzustellen, dass mein Flug 1,5 Stunden Verspätung hat.
Also war da quasi schon klar, dass mein Plan, noch zum Kings Canyon zu fahren, nicht aufgeht. Schade, wäre da gern hin :-( .
Um ca. 13 Uhr kam ich, nach einer windig-wackligen Landung, in Alice Springs an.
Es hatte lauschige 37° und ich hab gedacht ich bekomm ein Schlag wegen der trockenen Hitze.

witzige aber notwendige Sachen gibts im Outback

witzige aber notwendige Sachen gibts im Outback

Dann ging es schnell das Auto abholen, was auch geklappt hat.
Obwohl nicht gezahlt, war es Automatic *freu*.

Mein Outback-Auto, eins der wenigen dunklen Autos überhaupt im Outback

Mein Outback-Auto, eins der wenigen dunklen Autos überhaupt im Outback

Dann erstmal den Supermarkt in Alice Springs suchen.
Habe mich mit 25 L Wasser eingedeckt und etwas Essen.
Dann gings ab auf den Highway.

Mein erstes Outback-Foto

Mein erstes Outback-Foto

Um ca. halb 8 bin ich dann endlich am Ayers Rock Resort angekommen.
Da wars schon dunkel…naja, 450 km fahren sich auch im Outback auf dem Highway nicht so schnell.
Man hat nichts gesehn im Dunkeln, nur ein paar Kühe am Straßenrand…und auf einmal kamen dann die paar Lichter. Ich war so froh, als ich dann endlich den Zimmerschlüssel hatte und mein Schlafsaal sauber und kühl war. :-)